Starker Auftakt-Sieg der Rüdengasse

Kaum neigt sich der erste echte Frühlingstag des Jahres dem Ende zu, zieht der FK Rüdengasse auch schon wieder los, um beim Freundschaftskick gegen SW Augustin das Runde ins Eckige zu wuchten.

Konsequentes Training macht sich bezahlt

Schon zu Beginn der Partie zeigt das gut besuchte Hallentraining Wirkung. Die Rüden präsentieren sich trotz des ungewohnt breiten Kleinfeldes in Topform und lassen dem Gegner nur wenig Spielraum. Bereits nach wenigen Minuten ist es dann soweit – Veteran Max Moddenborg versenkt den ersten Treffer. Nur wenige Spielzüge später wird die herausragende Performance des FKR von Scharfschütze Amer zum 2:0 verwandelt. Nun hat die Rüdengasse Blut geleckt und baut noch mehr Druck nach vorne auf. Bis auf wenige Situationen bleibt es vor dem Tor der rot-weiß-blauen fast unheimlich ruhig. Kurz vor der Pause kann Bleifuß Didi schließlich noch mit einem Raketenschuß den gegnerischen Keeper bezwingen und den Pausenstand von 3:0 besiegeln.

Die Kondition ist noch ausbaufähig

Nach der Pause schließlich macht sich bei den Rüden – wohl auch wegen der Siegessicherheit – eine gewisse Müdigkeit breit. Dies macht sich das nunmehr erwachte Team von SW Augustin sofort zu Nutze. Stürmer Sayid trifft nach schnellem Passspiel zum 3:1. Der FKR wirkt verunsichert und steht nun deutlich weiter auseinander als zu Beginn der Partie. So nutzt Sayid die entstehenden Lücken bald darauf zum Anschlusstreffer. Die Rüdengasse ist ob des dahinschmelzenden Vorsprungs alarmiert und mobilisiert daraufhin die letzten Reserven – mit Erfolg. Erstschütze Max kann den vierten Treffer der Rüden erzielen. Doch der ist auch bitter nötig, denn die Kräfte des FKR schwinden und so kann Augustin-Schütze Sayid nicht mehr am Hattrick gehindert werden.

Auf in die neue Saison

Insgesamt ist die Partie eine starke Vorstellung des FK Rüdengasse zum Frühlingsauftakt. Die mangelhafte Ausdauer zeigt jedoch deutlich, dass es noch intensiveres Training und vor allem frisches Blut im Team braucht. Angesichts des kürzlich vonstatten gegangenen FLINT-Workshops der Wilden Liga hoffen wir, dass sich zu Verteidigerin Lisi noch mehr weibliche Verstärkung für den FKR gesellen wird.

Frühjahrsfit mit dem FKR-Trainingsprogramm!

Der Frühling kommt nur langsam in Fahrt, Bett und Couch scheinen noch immer allzu verführerisch und die unterm Christbaum gesammelten Rettungsringe lasten weiterhin schwer auf der Akrobatenhüfte?

Was kann kann ich dagegen tun?

Dann wird es Zeit für das FKR-Trainingsprogramm! Zur Vorbereitung auf eine glorreiche Ligasaison 2018 schwitzen die Pioniere des besten aller Fußball- und Kulturvereine bereits wieder einmal die Woche in der Benedikt-Schellinger-Halle. Read more „Frühjahrsfit mit dem FKR-Trainingsprogramm!“

Wir suchen hungrige Geister – Für den FKR-Lesekreis

Lesen bildet – und Diskussion verbindet. In diesem Sinne treffen sich Mitglieder des FKR regelmäßig zum Lesekreis, um dem Geist Nahrung und Inspiration zu geben.

In der laufenden Lesesaison dreht sich alles um das Thema Macht. Diesem roten Faden folgend, wählen wir anhand der jeweils gewonnenen Erkenntisse ein Werk aus, welches wir uns bis zum nächsten Termin zu Gemüte führen. Im Rahmen der Treffen  klären wir sodann aufgetauchte Fragen, definieren Begriffe und üben gemeinsam Kritik am jeweiligen Text. Wie schon die Philosophen im antiken Griechenland, folgen wir damit dem hehren Ziel, aus dem Streitgespräch zu lernen und uns gegenseitig neue Perspektiven auf ein bekanntes Problem zu offenbaren. Um dabei jedoch nicht vollkommen der rein geistigen Askese zu frönen, wird auch dem Leib stets ausreichend Nahrung zur Verfügung gestellt.

Da verschiedene Perspektiven und Ansichten den Horizont erweitern und Spannung in die gemeinsame Diskussion bringen, möchten wir auch Dich ganz herzlich dazu einladen, uns beim nächsten Lesekreis Gesellschaft zu leisten.

Hier kannst du der WhatsApp-Gruppe des FKR-Lesekreises beitreten und beim nächsten Termin dabei sein. Wir freuen uns auf Deine Weisheiten.

Prall gedeckter Tisch
Lesekreis-Catering

Ballon d’Orsch 2017 – Das waren die größten Körperöffnungen des Jahres

Seit 2014 wählt eine internationale Jury, der auch der Vorstand des FKR angehört, die im jeweiligen Jahr Beschissensten. Die wenig honorable Auszeichnung „Ballon D’Orsch“ wird nicht aufgrund besonderer spielerischer Leistungen, sondern ausschließlich aufgrund arschigen Verhaltens auf und neben dem Platz vergeben. Grundlage sind asoziale öffentliche Äußerungen und Aktionen ungeachtet von Titeln oder Nationalität.

Wie jedes Jahr sind die Gewinner alle eingeladen, sich den Popokal beim FKR in der Rüdengasse abzuholen und scheißen zu gehen.

Für 2017 geht die redlich verdiente Auszeichnung an eine Institution, welche sich auf dem rechten Auge blind gezeigt und gleichzeitig antifaschistische Zivilcourage bestraft hat.

Read more „Ballon d’Orsch 2017 – Das waren die größten Körperöffnungen des Jahres“

Freundschaftlicher Handshake mit Veronika Vlcek vom „neunerhaus“

Gut Ding will Weile haben. Vier Monate nach dem DRiF 2017 war es heute endlich soweit – eine Gesandtschaft des FKR konnte die Unterstützung des neunerhaus durch das dRiF 2017 mit einem symbolischen Handshake feiern.

Nach dem obligatorischen Fototermin führte Fundraising-Chefin Vroni Vlacek durchs Haus in der Margaretenstraße und präsentierte die hervorragend ausgestatteten Einrichtungen für Allgemein- und Zahnmedizin. Das neunerhaus, ein im Jahre 1999 gegründeter Verein, kümmert sich um Wiens obdachlose Menschen und lässt ihnen neben Unterstützung bei Wohnungssuche und medizinischer Versorgung wieder ein Stück Würde zu Teil werden. Das finden wir gut.

Sehr gut sogar, weshalb es uns riesig freut, mit unserem heurigen Straßenfest einen kleinen Beitrag zu dieser großartigen Arbeit geleistet zu haben. An dieser Stelle sei auch noch mal ein Dankeswort an unsere zahlreichen Helferinnen und Helfer gerichtet, die diese Spende ermöglicht haben. Die Ehre gebührt euch allen.