FKR19 – lohnt sich

      Oh rue de la Rue, oh rue de la Rue!
Auf dem Platz und im Café,
mit dir ist’s manchmal ganz ok,
ja hier möcht ich bleiben in der rue de la Rue…

Die derzeit wohl beliebteste FKR-Hymne war die passende Begleitmusik für ein ereignisreiches Jahr – mit vielen Veranstaltungen, Turnieren, Demos, Festen, Volley- und Fußballmatches bei denen der FKR stets mittendrin statt nur dabei war!

Wenn auch du den FKR „manchmal ganz ok“ findest und Teil einer illustren Runde sein willst, hoffen wir auf deine Unterstützung. Werde ganz einfach FKR-Mitrüde!

Neben der seelischen Wohltat, den coolsten Verein in Wien zu unterstützen (ja, das sind wir, wir haben nachgemessen), gibt es auch dieses Mal feinste Goodies, nämlich eine flauschige Winterhaube und einen eigens für dich selbstgemachten Button.

Für Solidarität in der Nachbarschaft und Freundschaft in der Welt!

Dein FKR

Menue de la Rue II – Knödel Adventure

Liebe Rüd*innen und Freund*innen der Rüdengasse,

zum zweiten Male kochten wir am 1. Dezember gemeinsam, diesesmal Speck– und Kaspressknödel. Ja, das klingt ebenso lecker wie es schmeckt. Nach dem gemeinsamen Einkaufen, wurde abgemessen, geknetet, geformt und gekocht – geknödelt eben!

Die kalorienreichen Liebeskugeln (denn Liebe geht durch den Magen!) halfen uns kollektiv die notwendige Energie aufzubringen, um den kalten Temperaturen draußen zu trotzen. Besonders der massive Einsatz von Butterschmalz bei den Kaspressa war dafür entscheidend.

Menue de la Rue – Wo gehobelt wird, da fallen Spatzln

Jetzt wo der Winter mit seinen nasskalten, grauen Tagen Einzug hält, wird es Zeit die kulinarisch – kulturelle Seite des FKR (Das K steht teilweise auch für Kulinarik) wieder aufleben zu lassen.

Deshalb hat am Samstag unser erstes gemeinsames (Vorrats-)Kochen und Essen stattgefunden. Gute Gesellschaft, Bier und Tiroler Spatzln: damit lässt sichs aushalten!

„Wo gehobelt wird, da fallen Spatzln“ Peti

Jede/r der mitgekocht hat, konnte sich dann einige Vorratspackungen mitnehmen und natürlich am Abend mitessen! FKR Mitglied und Lust dabei zu sein? Melde dich für den Novembertermin mit Spinat-, Speck-, und Käsknödel an!

Noch kein Mitglied? Here you go: Mitglied werden und Mahlzeit!

5 Jahre FKR – ein Rückblick

Am 26. Mai 2018 feierten wir unter dem Titel dRi5 in der legendären Arena Wien unser 5-jähriges Vereinsbestehen. Auch wenn es den FKR inoffiziell schon etwas länger gibt, war der 10. April 2013 der Tag der hochoffiziellen Eintragung ins Vereinsregister. Es war ein wunderbares Fest – vom frühen Abend bis in die frühen Morgenstunden.

Hinter der Idee, in der Arena zu feiern, steckte die Überlegung, unseren 5. Geburtstag in einer möglichst leiwanden Location zu feiern – und das ist die Arena definitiv! -, deren Grundausstattung uns einiges an Arbeit erspart. Wir wollten ja ausnahmsweise auch mal selbst mitfeiern (nicht nur hackeln, wie wir es vom dRiF am Kardinal-Nagl-Platz kennen ;)). Und genau das hat uns das Team der Arena durch ihre fantastische Unterstützung ermöglicht. Tausend Dank dafür!

dav

Mit rund 300 Feierwütigen waren Dreiraum und kleine Halle gut gefüllt. Und die Bands heizten ordentlich ein. Heiß war’s definitiv. Wir ziehen an dieser Stelle den sechsfarbigen FKR-Hut vor unseren Freundinnen und Freunden von Wiener Blond und Skatapult, vor Hanna Palme und Wendi Gessner, vor Chili Tomasson & the Cinema Electric und Love Good Fail und nicht zuletzt vor dem nimmermüden gman. Ein fettes DANKE an euch alle! Hoffentlich seid ihr in fünf Jahren auch wieder dabei, wenn wir dann unseren Zehnten feiern werden.

Und damit ja niemand auf die Idee kommt, dass wir das Musizieren nicht als Arbeit ansehen würden: Auch wenn der Eintritt zum Geburtstagsfest – wie beim FKR üblich – frei war, durften wir der am Eingang platzierten Spendenbox am Ende einen ordentlichen Betrag entnehmen, der selbstverständlich eins zu eins an die Musikerinnen und Musiker weitergegeben wurde.*

  • Die FKR-Band verzichtete erwartungsgemäß auf ihren Anteil 😉