Fraktion Schmetternich am Start

Vier Menschen beim Aufwärmtraining in einer Halle  mit einem Volleyball
Hallentraining at its finest

Die Sektion Volleyball trainiert seit Mitte Sepember wieder fleißig wöchentlich in der Halle. Es wird geschmettert, gebaggert und vor allem gepritscht!

Bei uns wird allerdings Amateur groß geschrieben – es geht vor allem um den Spaß und einen sportlichen Abend ohne Leistungsdruck.

Wenn du interessiert bist, bei uns mal mitzutrainieren, dann kontaktiere uns über info@fkrue.at oder schreib uns auf Facebook!

Trainingszeiten:
jeden Mittwoch bei der NMS – Enkplatz, 1110.
18:00 – 20.00 / 20.30

3-Sided-Football: 3 Teams, 3 Tore, 1 Chaos?

Sonntag, 24. März, 14:30 im Wiener Prater. Die Frühlingssonne scheint auf die gut besuchte Jesuitenwiese. 18 hochmotivierte Leute aus der Wilden Liga Wien sind zusammengekommen. Perfekte Bedingungen, um etwas Neues auszuprobieren: 3-Sided-Football. Auf Deutsch: Dreiseitiger Fußball oder Dreiseitenfußball. Der Name bezieht sich nicht auf den Ball, der ist weiterhin rund. Es geht um das Spiel als Ganzes. Nicht zwei Tore stehen auf dem Platz, sondern drei. Nicht zwei Teams spielen gegeneinander, sondern drei. Schwer vorzustellen? Ja. Noch schwerer umzusetzen? Schaumamal.

Kicker*innen der Wilden Liga Wien auf der Jesuitenwiese

Hintergrund

3-Sided-Football wurde von Asger Jorn erdacht. Er war Teil der Situationistischen Internationale – einer Gruppe von linken Künstler*innen und Intellektuellen, die vor allem in den 1960er-Jahren aktiv war und unter anderem den Satz „Unter dem Pflaster liegt der Strand“ (Sous les pavés, la plage) prägte. Der 3-Sided-Football war Jorns Versuch, sein philosophisches System der Triolektik praktisch anzuwenden und damit das marxistische Konzept der Dialektik zu dekonstruieren. Der Triolektik zufolge gibt es nicht zwei, sondern drei gegensätzliche Positionen, von denen sich auch zwei temporär zu Lasten der Dritten zusammenschließen können. Soviel zum theoretischen Hintergrund des Ganzen. Read more „3-Sided-Football: 3 Teams, 3 Tore, 1 Chaos?“