🏐RueVo: Training startet wieder

RueVo: Training startet wieder! Nach langer pandemischer Pause startet die Sektion Volleyball #RueVo des FKR wieder mit Training und Spielen. Ab 26.05 darf wieder in der Halle trainiert werden – ab nächster Woche, so spricht der Buschfunk, wohl auch am Beachfeld im Augarten. Mehr dazu bald auf der Website!

Am Mittwoch Abend nahmen wir nach mehr als einem Jahr Pause wieder unseren gewohnten Platz in der Mittelschule Enkplatz ein und begannen wieder mit dem Training. Die kleine (aber feine) Runde spielte zwei Stunden intensivst Volleyball.

Man möchte meinen, nach einem Jahr Pause wäre das Niveau am Tiefpunkt, doch: mitnichten! Wir sind so schlecht wie eh und je! Und damit natürlich unserem Anspruch des nicht – kompetitiven Sports gerecht geworden.

Kurz gefasst: Der FKR nimmt nun auch den sportlichen Bereich wieder mit vollem Elan auf. Interessiert mitzumachen? Kontaktiere uns doch oder schreib uns direkt eine Mail auf info@fkrue.at! Wir freuen uns immer über neue Spier*innen!

Bist du bereits Vereinsmitglied? Dann schreibe uns, es gibt für alle Interessengruppen Signalgruppen! Du bist noch kein Mitglied, möchtest aber eines werden? Dann klicke hier!

Magic Afternoon: Eine Quarantäne Tragödie mit Musik! Eine Aufführung der FKR Theatergruppe

Die FKR – Theatergruppe hat das erste Stück produziert! Eine Adaption von Magic Afternoon, im Zeichen der Quarantäne (aber mit Musik!)

Ein Teil der FKR – Theatergruppe vor der Aufführung von Magic Afternoon

Ein ganz normaler Nachittag in der Wiener Rüdengasse? Als Krisen – Kanzler Kurz am Freitag, dem dreizehnten, das Herunterfahren des öffentlichen Lebens auf Minimalbetrieb verkündet, sitzen fünf Menschen im Wohnzimmer in einer WG in der Wiener Rüdengasse.

Weil eine*r von ihnen den geplanten Friseurbesuch nun nicht wahrnehmen kann, wird laut über gegenseitiges Frisieren nachgedacht. Da zieht einer ein Buch aus dem Regal: Magic Afternoon von Wolfgang Bauer. Er hatte vor Jahren mal die Inszenierung dieses Theaterstücks in einem Wiener Frisörladen gesehen.

Im März 2020 wird das Stück unter neuen Vorzeichen – jenen der Selbstisolation in Zeiten einer globalen Pandemie – neu inszeniert und gleichzeitig der eigene Wohnraum in einer ortsspezifischen Performance veröffentlicht. Dabei werden Themen wie Lethargie, Ohnmachtsgefühle und häusliche Gewalt, die in Bauers Stück bereits 1968 verhandelt wurden, hervorgehoben.

Auch das Publikum unterliegt dem #staythefuckhome-Imperativ und verfolgt die Aufnahme des Stücks in einer Livevorführung auf Facebook. Es sollte keine Liveaufführung, aber eine Livevorführung und vielleicht auch eine Liveverführung werden. Probe und Aufführung verschmelzen an einem feuchtfröhlichen Nachmittag ineinander, und im Laufe der Handlung zeigt sich: Es ist nicht alles eitel Wonne in Quarantänezeiten.

Dich interessiert der FKR? Wir machen noch viel mehr als Theater. Schau mal hier!

Fraktion Schmetternich am Start

Vier Menschen beim Aufwärmtraining in einer Halle  mit einem Volleyball
Hallentraining at its finest

Die Sektion Volleyball trainiert seit Mitte Sepember wieder fleißig wöchentlich in der Halle. Es wird geschmettert, gebaggert und vor allem gepritscht!

Bei uns wird allerdings Amateur groß geschrieben – es geht vor allem um den Spaß und einen sportlichen Abend ohne Leistungsdruck.

Wenn du interessiert bist, bei uns mal mitzutrainieren, dann kontaktiere uns über info@fkrue.at oder schreib uns auf Facebook!

Trainingszeiten:
jeden Mittwoch bei der NMS – Enkplatz, 1110.
18:00 – 20.00 / 20.30

FKR19 – lohnt sich

      Oh rue de la Rue, oh rue de la Rue!
Auf dem Platz und im Café,
mit dir ist’s manchmal ganz ok,
ja hier möcht ich bleiben in der rue de la Rue…

Die derzeit wohl beliebteste FKR-Hymne war die passende Begleitmusik für ein ereignisreiches Jahr – mit vielen Veranstaltungen, Turnieren, Demos, Festen, Volley- und Fußballmatches bei denen der FKR stets mittendrin statt nur dabei war!

Wenn auch du den FKR „manchmal ganz ok“ findest und Teil einer illustren Runde sein willst, hoffen wir auf deine Unterstützung. Werde ganz einfach FKR-Mitrüde!

Neben der seelischen Wohltat, den coolsten Verein in Wien zu unterstützen (ja, das sind wir, wir haben nachgemessen), gibt es auch dieses Mal feinste Goodies, nämlich eine flauschige Winterhaube und einen eigens für dich selbstgemachten Button.

Für Solidarität in der Nachbarschaft und Freundschaft in der Welt!

Dein FKR

Menue de la Rue II – Knödel Adventure

Liebe Rüd*innen und Freund*innen der Rüdengasse,

zum zweiten Male kochten wir am 1. Dezember gemeinsam, diesesmal Speck– und Kaspressknödel. Ja, das klingt ebenso lecker wie es schmeckt. Nach dem gemeinsamen Einkaufen, wurde abgemessen, geknetet, geformt und gekocht – geknödelt eben!

Die kalorienreichen Liebeskugeln (denn Liebe geht durch den Magen!) halfen uns kollektiv die notwendige Energie aufzubringen, um den kalten Temperaturen draußen zu trotzen. Besonders der massive Einsatz von Butterschmalz bei den Kaspressa war dafür entscheidend.